Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Ptosis

Ptosis homöopathisch bessern

Der Begriff Ptosis bezeichnet das vollständige oder teilweise Herabhängen eines oder beider oberen Augenlider. Weiterlesen …

Herpangina

Herpangina – Behandlung durch Homöopathie

Herpangina (auch Zahorsky-Krankheit) ist eine Viruserkrankung der Mundschleimhaut, die vorwiegend bei Kleinkindern auftritt. Weiterlesen …

Cuprum arsenicosum

Cuprum arsenicosum bei Muskelkrämpfen während der Schwangerschaft

Frust und Nerven, die zum Zerreißen gespannt sind – häufige Reaktionen auf Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Weiterlesen …

Badiaga

HNO-Beschwerden mit Badiaga lindern

Badiaga in der Homöopathie bezeichnet den Süßwasserschwamm oder Flußschwamm. Die Ausgangssubstanz liefert der getrocknete Schwamm. Weiterlesen …

Erschöpfung

Erschöpfung homöopathisch besiegen

Erschöpfung bezeichnet einen Rückgang der physischen oder geistigen Leistungsfähigkeit durch übertriebene oder dauernde körperliche oder geistige Anstrengung oder Überlastung. Weiterlesen …

Verstauchung

Verstauchung homöopathisch behandeln

Eine Verstauchung oder Distorsion ist eine Bänderverletzung im Bereich eines Gelenks oder einer Gelenkkapsel. Weiterlesen …

Mandelentzündung

Mandelentzündung homöopathisch behandeln

Die Mandelentzündung oder Angina tonsillaris, eine Infektion der Rachenmandeln, ist häufig keine isolierte Krankheit. Weiterlesen …

Seborrhoisches Ekzem

Das seborrhoische Ekzem homöopathisch behandeln

Nach Schätzung von Fachleuten gehört das seborrhoische Ekzem, auch unter den Bezeichnungen seborrhoische Dermatitis und Morbus Unna bekannt, eine der weltweit am weitesten verbreiteten Hautkrankheiten. Weiterlesen …

Parästhesie

Parästhesien homöopathisch behandeln

Als Parästhesien werden subjektive körperliche Empfindungen ohne erkennbare physikalische Reize bezeichnet, die aber zu Mißempfindungen und Fehlwahrnehmungen an verschiedenen Stellen des Körpers führen können. Weiterlesen …

Mercurius dulcis

Die seröse Ohrenentzündung mit Mercurius dulcis behandeln

Das homöopathische Heilmittel Mercurius dulcis wird aus der mineralischen Verbindung Quecksilberchlorid (Kalomel) zubereitet. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.