Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Solanum malacoxylon

Periarthritis und Rheumaerkrankungen mit Solanum malacoxylon behandeln

Solanum malacoxylon ist eine in Südamerika beheimatete Pflanze, welche die Homöopathie für die Behandlung von Rheumaerkrankungen entdeckt hat. Weiterlesen …

Asterias rubens

Frauenleiden und Herzbeschwerden mit Asterias rubens behandeln

Asterias rubens ist ein Homöopathikum aus dem Reich der Tiere, die Ausgangssubstanz liefert der Gemeine oder Rote Seestern (Asterias rubens). Weiterlesen …

Bufo bufo

Lymphangitis mit Bufo bufo verhindern und behandeln

Bufo bufo, auch als Erdkröte bekannt, gehört zu den in Europa am weitesten verbreiteten Amphibienarten. Weiterlesen …

Calendula officinalis

Calendula officinalis bei Hautkrankheiten und Entzündungen

Calendula officinalis ist ein homöopathisches Heilmittel aus dem Pflanzenreich. Die Ausgangssubstanz liefert eine beliebte Gartenblume und Arzneipflanze, die Ringelblume. Weiterlesen …

Arterienentzündung (Arteriitis)

Homöopathische Hilfe bei Arteriitis

Die Arteriitis oder Arterienentzündung ist eine Krankheit, die besonders Männer betrifft. Zu den Risikopatienten gehören starke Raucher, Bluthochdruckpatienten und Diabetiker. Weiterlesen …

Sehschwäche (Asthenopie)

Sehschwäche homöopathisch behandeln

Der Begriff Asthenopie oder asthenopische Beschwerden bezeichnet einen Symptomenkomplex, der durch motorische, akkommodative, sensorische oder optische Sehstörungen ausgelöst wird. Weiterlesen …

Gelbsucht (Hepatitis)

Homöopathische Therapie bei Hepatitis

Hepatitis bzw. Gelbsucht ist eine entzündliche Erkrankung, die zu einer Schädigung der Leber führen kann. Weiterlesen …

Hautriß, Rhagade

Hautrisse homöopathisch behandeln

Hautrisse bzw. Rhagaden sind schmerzhafte Risse, die häufig auf den Lippen, Händen und Füßen erscheinen, und die in erster Linie auf Kälte, Feuchtigkeit oder Kontakt mit Reinigungsmitteln zurückzuführen sind. Weiterlesen …

Windeldermatitis

Windeldermatitis durch homöopathische Mittel lindern

Die Haut von Babys ist ultrasensibel, extrem zart und durchlässig, sie hat noch keine Schutzbarriere gegen äußere Einflüsse. Weiterlesen …

Lichtscheu

Lichtscheu durch Homöopathie nehmen

Lichtscheu bezeichnet die Empfindlichkeit der Augen gegenüber Licht. Zu Lichtscheu (Photophobie) kann es im Zusammenhang mit verschiedenen Krankheiten kommen. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.