Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Chelidonium majus

Leberschmerzen mit Chelidonium majus lindern

Das Schöllkraut (Chelidonium majus) ist eine seit dem Altertum bekannte und beliebte Heilpflanze in der botanischen Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Weiterlesen …

Mezereum

Haut- und Nervenleiden mit Mezereum heilen

Das Homöopathikum Mezereum wird aus dem Echten Seidelbast (Daphne mezereum) gewonnen, ein Strauch, der unter anderem auch Gewöhnlicher Seidelbast oder Kellerhals genannt wird. Weiterlesen …

Calcium sulfuricum

Calcium sulfuricum bei Entzündungen und Eiterungen

Das homöopathische Heilmittel Calcium sulfuricum ist ein Mineralsalz bestehend aus Kalziumsulfat. Calcium sulfuricum ist ein wichtiges homöopathisches Heilmittel. Weiterlesen …

Cina

Cina, die sanfte, aber wirksame Wurmkur

Artemisia cina ist eine einjährige bis krautige Pflanze in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Es handelt sich um den Wurmsamen, eine in Rußland, der Mongolei und ganz Osteuropa verbreitete Pflanzenart. Weiterlesen …

Verletzung, Wunde, Trauma

Verletzungen homöopathisch behandeln

Ein Trauma bezeichnet in der Medizin eine Verletzung oder Schädigung von Körperstrukturen – Gewebe, Knochen, Organe – durch äußere Einwirkung. Weiterlesen …

Sarsaparilla officinalis

Dermatologische und urologische Beschwerden mit Sarsaparilla officinalis lindern

Die homöopathische Grundsubstanz des pflanzlichen Heilmittels Sarsaparilla officinalis ist Smilax aspera. Weiterlesen …

Verbrennung, Verbrühung

Verbrennungen homöopathisch lindern

Hautverletzungen, die durch starke Hitzeeinwirkung entstehen, werden als Verbrennung, Verbrühung oder Brandverletzung (medizinisch: Combustio, Verbrennungstrauma) bezeichnet. Weiterlesen …

Staphisagria

Staphisagria in Urologie, Dermatologie und Augenheilkunde

Staphisagria ist ein homöopathisches Heilmittel mit umfangreichem Wirkungsspektrum. Weiterlesen …

Bryonia alba

Infektiöse, rheumatische und entzündliche Krankheitsbilder mit Bryonia alba heilen

Die weiße Zaunrübe (Bryonia alba) ist eine giftige Kletterpflanze in der botanischen Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae). Es handelt sich um ein uraltes Heilkraut. Weiterlesen …

Gürtelrose, Herpes Zoster

Gürtelrose homöopathisch behandeln

Gürtelrose (Herpes Zoster) ist eine Hauterkrankung, die von einem Herpesvirus, dem sogenannten “Varicella-Zoster-Virus” (VZV), ausgelöst wird. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.