Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Lumbago, Hexenschuß

Bei Hexenschuß homöopathisch Linderung bringen

Die plötzliche Kontraktion der Nerven im unteren Bereich der Wirbelsäule oder auch eine Entzündung des Ischiasnervs bewirkt in den Lendenwirbeln einen brutalen, stechenden Schmerz. Weiterlesen …

Herzschwäche, Herzinsuffizienz

Herzschwäche homöopathisch in den Griff bekommen

Die Herzschwäche bzw. Herzinsuffizienz bezeichnet, wie der Name vermuten läßt, ein Herzleiden. Diesem können verschiedene Ursachen zugrunde liegen. Weiterlesen …

Impetigo contagiosa

Impetigo contagiosa homöopathisch behandeln

Impetigo contagiosa, die Eiterflechte oder Pustelflechte, ist eine bakterielle Hautinfektion, von der vor allem Kinder betroffen sind. Weiterlesen …

Genitalwarze, Feigwarze

Genitalwarzen homöopathisch behandeln

Genitalwarzen, auch Feigwarzen und vom Mediziner Condylomata acuminata genannt, bezeichnen eine virale Hauterkrankung, genau genommen Hautwarzen im Bereich der Geschlechtsorgane. Weiterlesen …

Übelkeit, Brechreiz

Bei Übelkeit und Brechreiz homöopathisch helfen

Übelkeit und Brechreiz bezeichnen Befindlichkeitsstörungen, die sich durch ein unangenehmes Gefühl in der Magengegend bemerkbar machen. Weiterlesen …

Erkältung, Schnupfen

Erkältung homöopathisch behandeln

Schnupfen oder Rhinitis deutet fast immer auf eine Erkältungskrankheit oder eine allergische Reaktion hin. Weiterlesen …

Angst, Panik

Ängste homöopathisch besiegen

Angst, Phobie, Panik – Begriffe, die emotionale Zustände bezeichnen, bei denen Furcht, extreme Verunsicherung und tiefe Beunruhigung im Vordergrund stehen. Weiterlesen …

Appetitstörungen

Appetitstörungen homöopathisch behandeln

Appetitstörungen und mangelnde Eßlust können die unterschiedlichsten Ursachen haben: Nahrung von schlechter oder wenig ansprechender Qualität, Weiterlesen …

Verletzung, Wunde, Trauma

Verletzungen homöopathisch behandeln

Ein Trauma bezeichnet in der Medizin eine Verletzung oder Schädigung von Körperstrukturen – Gewebe, Knochen, Organe – durch äußere Einwirkung. Weiterlesen …

Arthrose

Arthrose homöopathisch behandeln

Der Begriff Arthrose bezeichnet eine chronische Erkrankung der Gelenke, die vor allem ältere und übergewichtige Menschen betrifft. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.