Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Eupatorium perfoliatum

Grippesyndrome durch Eupatorium perfoliatum lindern

Eupatorium perfolatium ist ein homöopathisches Mittel, für welches der Gewöhnliche Wasserdost Pate steht. Der Wasserdost, auch Wasserhanf oder Kunigundenkraut genannt, ist eine in ganz Europa und Nordamerika Weiterlesen …

Cedron

Neuralgien und Kopfschmerzen mit Cedron behandeln

Cedron ist ein homöopathisches Mittel pflanzlichen Ursprungs. Die Ausgangssubstanz für die homöopathische Urtinktur liefern die Samen des Cedronbaumes Simaba cedron (Syn. Quassia cedron). Weiterlesen …

Dioscorea villosa

Schmerzbewältigung mit Dioscorea villosa

Die Wilde Yamswurzel Dioscorea villosa ist eine Kletterpflanze, die man in ganz Nordamerika antreffen kann, vom Gebiet der Großen Seen über Kanada bis zum Golf von Mexiko. Weiterlesen …

Bromum

Bromum bei Hörstörungen, Atembeschwerden und Scheideninfektionen

Grundsubstanz für das homöopathische Arzneimittel Bromum ist Brom, ein chemisches Element aus der chemischen Familie der Halogene. Weiterlesen …

Sialorrhoe

Sialorrhoe homöopathisch behandeln

Sialorrhoe bezeichnet abnormen Speichelfluß, d. h. es läuft ständig Speichel aus dem Mund. Nicht nur appetitanregende Speisen können dazu führen, daß einem „das Wasser im Munde zusammenläuft“. Weiterlesen …

Teucrium marum

Nasenpolypen und Afterjucken mit Teucrium marum behandeln

Teucrium marum oder genauer, Teucrium marum verum, ist ein homöopathisches Heilmittel pflanzlichen Ursprungs. Weiterlesen …

Selenium metallicum

Hautkrankheiten und Verhaltensauffälligkeiten mit Selenium metallicum behandeln

Selen ist ein essentielles Spurenelement und für den Organismus und die Gesundheit von Mensch und Tier unumgänglich. Das Homöopathikum Selenium metallicum (Kürzel: Sel.) findet vor allem bei Krankheitsbildern mit Bezug zur Haut Verwendung, Weiterlesen …

Podophyllum peltatum

Durchfall und Turista mit Podophyllum peltatum stoppen

Podophyllum peltatum, das Schildförmige Fußblatt, ist eine mehrjährige Pflanze, die seit alters her in ihrer Heimat, Nordamerika und Kanada, als Heilpflanze bekannt und beliebt ist. Weiterlesen …

Kalmia latifolia

Kalmia latifolia bei entzündlichen Syndromen und Neuralgien

Kalmia latifolia ist ein attraktiv anzusehender Strauch mit rosafarbenen Blüten aus der botanischen Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Weiterlesen …

Cuprum metallicum

Cuprum metallicum bei Krampfleiden

Cuprum metallicum bzw. metallisches Kupfer ist ein wichtiges homöopathisches Heilmittel aus dem Reich der Mineralien. Kupfer ist eines der ältesten vom Menschen gebrauchten Metalle überhaupt. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.