Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Geschichte der Homöopathie

Homöopathie gestern und heute

Samuel Hahnemann, Vater der Homöopathie

Moderne Homöopathie, von Samuel Hahnemann im 18. Jahrhundert entwickelt, ist eine mit rein natürlichen Substanzen aus der Welt der Pflanzen, Tiere oder Mineralien arbeitende Heilwissenschaft. Weiterlesen …

Furunkel

Furunkel homöopathisch behandeln

Unter einem Furunkel versteht man eine tiefsitzende, eitrige Entzündung von Haarfollikeln, ähnlich einem kleinen Abszeß. Weiterlesen …

Mercurius solubilis

Zahnschmerzen und Abszesse erfolgreich mit Mercurius solubilis behandeln

Mercurius solubilis ist ein von Samuel Hahnemann, dem Gründer der Homöopathie, nach einem komplexen Verfahren selbst entwickeltes Konstitutionsmittel. Weiterlesen …

Mercurius corrosivus

Mercurius corrosivus gegen Entzündungen

Mercurius corrosivus ist ein häufig verordnetes homöopathisches Heilmittel. Es wird aus sublimiertem Quecksilberchlorid gewonnen, daher sein Namenszusatz “sublimatus“. Weiterlesen …

Magnesium phosphoricum

Schmerzbehandlung mit Magnesium phosphoricum

Magnesium phosphoricum ist ein wichtiges homöopathisches Heilmittel, auf der Grundlage des Wirkstoffes Magnesiumsalz. Weiterlesen …

Cimifuga racemosa

Mit Cimifuga racemosa gut durch die Wechseljahre

Cimifuga racemosa, auch Traubensilberkerze, Frauenkraut oder Wanzenkraut genannt, ist ein aus Nordamerika stammendes Gewächs, das im Juli blüht. Weiterlesen …

Kalium carbonicum

Kalium carbonicum, ein vielseitiges homöopathisches Heilmittel

Kalium carbonicum ist ein homöopathisches Heilmittel, das aus Kaliumkarbonat, auch unter der Bezeichnung Pottasche bekannt, gewonnen wird. Weiterlesen …

Kalium bichromicum

Kalium bichromicum,  schmerzstillendes und wundheilendendes Homöopathikum

Das Homöopathikum Kalium bichromicum, umgangssprachlich auch Kaliumbichromat genannt, wird aus Kaliumdichromat hergestellt, dem Kaliumsalz der Dichromsäure. Weiterlesen …

Jodum

Schilddrüsenerkrankungen mit Jodum behandeln

Der Ausgangsstoff des homöopathischen Arzneimittels Jodum ist Jod (auch: Iod), ein von der pharmazeutischen Industrie häufig genutztes Halogen. Weiterlesen …

Hitzewallungen

Homöopathie für die Wechseljahre

Die Wechseljahre, auch Klimakterium oder Menopause genannt, bezeichnen die Jahre der hormonellen Umstellung bei einer Frau und beenden ihre Fruchtbarkeit. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.