Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Gicht, Urikopathie

Gicht und Gichtanfälle homöopathisch lindern

Die Homöopathie mit ihren unzähligen, natürlichen Heilmitteln hilft, um Schmerzen durch Arthritis urica bzw. Urikopathie, im Volksmund Gicht genannt, zu lindern und zu stoppen. Weiterlesen …

Arthritis

Bei Schmerzen durch Arthritis homöopathisch Linderung bringen

Die Arthritis ist eine Gelenkentzündung, die in der Hauptsache bei der Frau ab etwa 50 Jahren beobachtet werden kann. Weiterlesen …

Rhinopharyngitis, Erkältung

Akute Erkältung homöopathisch behandeln

Mit jeder Wintersaison haben die Ärzte alle Hände voll zu tun. Die Grippewelle ist heran und ihre Wartezimmer sind dann voll mit Patienten, die sich eine Erkältung zugezogen haben. Weiterlesen …

Polypen

Wie kann Homöopathie bei Polypen helfen?

Gutartige Geschwülste, die auf den Schleimhäuten wachsen, werden in der Fachsprache Polypen oder Adenome genannt.   Weiterlesen …

Arthralgie, Gelenkschmerz

Arthralgie homöopathisch behandeln

Unter dem Begriff “Arthralgie” (seltener auch “Arthrodynie”) faßt der Mediziner alle Schmerzen zusammen, die man in einem oder mehreren Gelenken empfindet. Weiterlesen …

Hämatom, Bluterguß

Blutergüsse homöopathisch behandeln

Ein Bluterguß oder Hämatom bezeichnet eine lokale Schädigung der Haut ohne sichtbare Verletzung, aber mit Blutungen unter der Haut. Weiterlesen …

Aphthe

Frei von Aphthen dank Homöopathie

Aphthen bezeichnen bläschenartigen Ausschlag im Mund, entzündliche Geschwüre von geringer Größe. Weiterlesen …

Nierenkolik

Nierenkoliken homöopathisch erleichtern

Nierenkoliken verursachen krampfartige Schmerzen auf Höhe der Nieren und in der Lendengegend. Auslöser sind Nierensteine (Uretersteine) oder Nierengries in den Harnleitern (Ureter). Weiterlesen …

Weißfluß, Leukorrhoe

Die Homöopathie gegen Weißfluß einsetzen

Leukorrhoe (Leukorrhö) bezeichnet in der Fachsprache ein klebriges, relativ dickflüssiges vaginales Sekret (Fluor genitalis) von mehr oder weniger weißer Farbe. Weiterlesen …

Blutung, Hämorrhagie

Blutungen homöopathisch stoppen

Mit dem Begriff Hämorrhagie bezeichnet der Mediziner eine Blutung. Genau genommen gibt es davon zwei Arten: innere und äußere Blutungen. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.