Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Aranea diadema

Neurologische Erkrankungen mit Aranea diadema behandeln

Das Homöopathikum Aranea diadema bezeichnet die Gartenkreuzspinne Araneus diadematus, es handelt sich um ein Heilmittel tierischen Ursprungs. Weiterlesen …

Eugenia jambosa

Aknebehandlung mit Eugenia jambosa

Die Grundsubstanz für das homöopathische Heilmittel Eugenia jambosa liefert der “Rosenapfel” Syzygium jambos, ein Baum der in den Tropen und Subtropen beheimateten botanischen Gattung Syzygium innerhalb der Myrtengewächse (Myrtaceae). Weiterlesen …

Cedron

Neuralgien und Kopfschmerzen mit Cedron behandeln

Cedron ist ein homöopathisches Mittel pflanzlichen Ursprungs. Die Ausgangssubstanz für die homöopathische Urtinktur liefern die Samen des Cedronbaumes Simaba cedron (Syn. Quassia cedron). Weiterlesen …

Teucrium marum

Nasenpolypen und Afterjucken mit Teucrium marum behandeln

Teucrium marum oder genauer, Teucrium marum verum, ist ein homöopathisches Heilmittel pflanzlichen Ursprungs. Weiterlesen …

Sehschwäche (Asthenopie)

Sehschwäche homöopathisch behandeln

Der Begriff Asthenopie oder asthenopische Beschwerden bezeichnet einen Symptomenkomplex, der durch motorische, akkommodative, sensorische oder optische Sehstörungen ausgelöst wird. Weiterlesen …

Badiaga

HNO-Beschwerden mit Badiaga lindern

Badiaga in der Homöopathie bezeichnet den Süßwasserschwamm oder Flußschwamm. Die Ausgangssubstanz liefert der getrocknete Schwamm. Weiterlesen …

Mercurius dulcis

Die seröse Ohrenentzündung mit Mercurius dulcis behandeln

Das homöopathische Heilmittel Mercurius dulcis wird aus der mineralischen Verbindung Quecksilberchlorid (Kalomel) zubereitet. Weiterlesen …

Cyclamen europaeum

Migräne und Magenbeschwerden mit dem Homöopathikum Cyclamen europaeum behandeln

Cyclamen europaeum, das Europäische Alpenveilchen, ist eine unter Naturschutz stehende ausdauernde, krautige Pflanze in der botanischen Familie der Primelgewächse (Primulaceae). Weiterlesen …

Colibacillinum

Colibacillinum bei ansteckender Blasenentzündung

Colibacillinum ist ein homöopathisches Heilmittel, das aus der Kultur einer Darmbakterie erhalten wird, nämlich der Coli-Bakterie Escherichia coli. Weiterlesen …

Sticta pulmonaria

Atemwegserkrankungen mit Sticta pulmonaria behandeln

Sticta pulmonaria ist die lateinische Bezeichnung für das Lungenmoos, auch Lungenflechte genannt. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.