Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Impetigo contagiosa

Impetigo contagiosa homöopathisch behandeln

Impetigo contagiosa, die Eiterflechte oder Pustelflechte, ist eine bakterielle Hautinfektion, von der vor allem Kinder betroffen sind. Weiterlesen …

Ferrum metallicum

Blutarmut mit Ferrum metallicum behandeln

Ferrum metallicum ist ein homöopathisches Arzneimittel, das aus Eisen zubereitet wird. Weiterlesen …

Ruta graveolens

Rheumaschmerzen, Unfallverletzungen und Sehschwäche mit Ruta graveolens entgegenwirken

Ruta graveolens ist ein pflanzliches Homöopathikum, das aus der Weinraute Ruta graveolens (syn. officinalis) gewonnen wird. Weiterlesen …

Ledum palustre

Bei Unfallverletzungen, Gelenkschmerzen und Akne mit Ledum palustre helfen

Ledum palustre, eine homöopathische Formulierung auf der Basis der Blätter des Sumpfporsts, wird zur Behandlung verschiedener Beschwerden eingesetzt. Weiterlesen …

Hypericum perforatum

Hypericum perforatum – krampflösend und desinfizierend

Hypericum perforatum, ein Auszug aus den frischen Blüten des Echten oder Gewöhnlichen Johanniskrauts, zeigt seine Wirksamkeit in der Behandlung verschiedener Pathologien. Weiterlesen …

Muskelkrampf, Spasmus

Krämpfe homöopathisch lindern

Als Krampf, Muskelkrampf oder Spasmus bezeichnet man eine ungewollte Kontraktion eines Muskels oder eine Muskelgruppe, die mit heftigen Schmerzen verbunden sein kann. Weiterlesen …

Petroleum

Petroleum bei Hautleiden und Magen-Darm-Beschwerden

Petroleum ist eine natürliche braune Flüssigkeit, ein komplexes Stoffgemisch aus Kohlenwasserstoffen und das Resultat der chemischen Veränderung von Erdöl. Weiterlesen …

Fieber

Fieber homöopathisch bekämpfen

Fieber ist ein Zustand, bei dem der Körper mit Unwohlsein, Schmerzen und Schlappheit reagiert. Eine Krankheit ist Fieber selber aber nicht. Weiterlesen …

Calcium fluoratum

Calcium fluoratum bei Rheuma, Dermatosen und gynäkologischen Beschwerden

Calcium fluoratum, besser bekannt unter dem Namen Calciumfluorid (Flußspat; homöopathisches Kürzel: Calc-f.), ist eine mineralische Verbindung und ein grundlegender Stoff im menschlichen Organismus. Weiterlesen …

Cimifuga racemosa

Mit Cimifuga racemosa gut durch die Wechseljahre

Cimifuga racemosa, auch Traubensilberkerze, Frauenkraut oder Wanzenkraut genannt, ist ein aus Nordamerika stammendes Gewächs, das im Juli blüht. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.