Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Genitalwarze, Feigwarze

Genitalwarzen homöopathisch behandeln

Genitalwarzen, auch Feigwarzen und vom Mediziner Condylomata acuminata genannt, bezeichnen eine virale Hauterkrankung, genau genommen Hautwarzen im Bereich der Geschlechtsorgane. Weiterlesen …

Übelkeit, Brechreiz

Bei Übelkeit und Brechreiz homöopathisch helfen

Übelkeit und Brechreiz bezeichnen Befindlichkeitsstörungen, die sich durch ein unangenehmes Gefühl in der Magengegend bemerkbar machen. Weiterlesen …

Erkältung, Schnupfen

Erkältung homöopathisch behandeln

Schnupfen oder Rhinitis deutet fast immer auf eine Erkältungskrankheit oder eine allergische Reaktion hin. Weiterlesen …

Angst, Panik

Ängste homöopathisch besiegen

Angst, Phobie, Panik – Begriffe, die emotionale Zustände bezeichnen, bei denen Furcht, extreme Verunsicherung und tiefe Beunruhigung im Vordergrund stehen. Weiterlesen …

Verletzung, Wunde, Trauma

Verletzungen homöopathisch behandeln

Ein Trauma bezeichnet in der Medizin eine Verletzung oder Schädigung von Körperstrukturen – Gewebe, Knochen, Organe – durch äußere Einwirkung. Weiterlesen …

Arthrose

Arthrose homöopathisch behandeln

Der Begriff Arthrose bezeichnet eine chronische Erkrankung der Gelenke, die vor allem ältere und übergewichtige Menschen betrifft. Weiterlesen …

Ferrum metallicum

Blutarmut mit Ferrum metallicum behandeln

Ferrum metallicum ist ein homöopathisches Arzneimittel, das aus Eisen zubereitet wird. Weiterlesen …

Ruta graveolens

Rheumaschmerzen, Unfallverletzungen und Sehschwäche mit Ruta graveolens entgegenwirken

Ruta graveolens ist ein pflanzliches Homöopathikum, das aus der Weinraute Ruta graveolens (syn. officinalis) gewonnen wird. Weiterlesen …

Spongia tosta

Beschwerden im HNO-Bereich mit Spongia tosta lindern

Spongia tosta, ein Homöopathikum aus dem Meerschwamm, behandelt in erster Linie Beschwerden im HNO-Bereich. Weiterlesen …

Juckreiz, Pruritus

Bei Juckreiz homöopathisch Linderung bringen

Hinter dem lateinischen Begriff Pruritus verbirgt sich eine unangenehme Reizung der Haut, ein starker Juckreiz, der dazu führt, daß sich der Betroffene immer wieder an der entsprechenden Körperpartie kratzt. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.