Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Ammonium carbonicum

Ammonium carbonicum, ein erstklassiges Homöopathikum

Bei Ammonium carbonicum handelt es sich um ein homöopathisches Heilmittel aus der chemischen Verbindung Ammoniumkarbonat, eine weiße Substanz, die unter anderem in Hirschhornsalz enthalten ist. Weiterlesen …

Schwächeanfall

Homöopathische Hilfe bei plötzlich absackendem Blutdruck

Der medizinische Begriff Lipothymie bezeichnet ein präsynkopales Unwohlsein mit sensorischen Störungen. Der Laie wird eher von Schwächeanfall sprechen, von einem Kreislaufzusammenbruch, Weiterlesen …

Sialorrhoe

Sialorrhoe homöopathisch behandeln

Sialorrhoe bezeichnet abnormen Speichelfluß, d. h. es läuft ständig Speichel aus dem Mund. Nicht nur appetitanregende Speisen können dazu führen, daß einem „das Wasser im Munde zusammenläuft“. Weiterlesen …

Schluckauf, Singultus

Homöopathische Hilfe bei Schluckauf

Schluckauf (lateinisch ‘singultus’) ist ein ruckartiger Reflex des Zwerchfells während der Einatmung, bei dem die Luftzufuhr durch plötzlichen Verschluß der Stimmritze kurzfristig unterbrochen wird. Weiterlesen …

Algodystrophie (Morbus Sudeck)

Homöopathische Therapie bei Algodystrophie

Algodystrophie bezeichnet eine schmerzhafte Erkrankung des Bewegungsapparates, die unter anderem durch Operationen oder Verletzungen wie Knochenbrüche oder Bänderrisse ausgelöst wird. Weiterlesen …

Pharyngitis

Bei Pharyngitis homöopathisch Erleichterung verschaffen

Halsschmerzen sind ein häufiges Übel, mit dem jeder von uns in seinem Leben bereits Bekanntschaft gemacht hat. Weiterlesen …

Schmerzen

Schmerzen homöopathisch erleichtern

Schmerz – jeder weiß, um was es sich handelt, aber jeder empfindet ihn anders. Es handelt sich nämlich um eine unangenehme, aber rein subjektive Sinneswahrnehmung, die sich in einem akuten Geschehen äußert. Weiterlesen …

Husten

Husten homöopathisch heilen

Husten, lat. Tussis, ist ein natürlicher und lebenswichtiger Reflex des Körpers, mit dem dieser ruckartig störende Körpersekrete wie Schleim, reizende Substanzen oder Krankheitserreger ausstößt. Weiterlesen …

Dekubitus, Wundgeschwür

Dekubitus homöopathisch behandeln

Dekubitus, auch Wundliegen genannt, bezeichnet ein mehr oder weniger großes, lokal begrenztes Druckgeschwür auf der Haut. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.