Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Paris quadrifolia

Paris quadrifolia, hilft bei Augenschmerzen und Sehstörungen

Das homöopathische Mittel Paris quadrifolia wird aus der Vierblättrigen Einbeere (lat. Paris quadrifolia) gewonnen, die auch Pestbeere, Augenkraut oder Krähenauge genannt wird. Weiterlesen …

Migräne

Migräne homöopathisch behandeln

Als Migräne werden starke Kopfschmerzen bezeichnet, die sich durch pochende und pulsierende Schmerzen im ganzen Kopf oder in einzelnen Bereichen des Kopfes bemerkbar machen. Weiterlesen …

Lachesis mutus

Lachesis mutus, Homöopathikum mit Breitbandspektrum

Lachesis mutus (auch Lachesis muta) ist ein homöopathisches Mittel aus dem Gift der Buschmeisterschlangen (Lachesis). Weiterlesen …

Sulfur jodatum

Sulfur jodatum, wirkungsvolles Homöopathikum bei Infektionskrankheiten

Das Homöopathikum Sulfur jodatum (auch Sulphur iodatum oder Iodum sulfuratum genannt), ist mineralischen Ursprungs. Weiterlesen …

Asthma

Asthma homöopathisch behandeln

Asthma ist eine chronische Krankheit, an der vor allem Kinder unter fünf Jahren erkranken. Bei frühzeitiger Diagnose und korrekter Therapie kann der Entwicklung von Asthma entgegengewirkt  werden. Weiterlesen …

Magnesium phosphoricum

Schmerzbehandlung mit Magnesium phosphoricum

Magnesium phosphoricum ist ein wichtiges homöopathisches Heilmittel, auf der Grundlage des Wirkstoffes Magnesiumsalz. Weiterlesen …

Kalium bichromicum

Kalium bichromicum,  schmerzstillendes und wundheilendendes Homöopathikum

Das Homöopathikum Kalium bichromicum, umgangssprachlich auch Kaliumbichromat genannt, wird aus Kaliumdichromat hergestellt, dem Kaliumsalz der Dichromsäure. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.