Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Sanguinaria canadensis

Sanguinaria canadensis, ein homöopathisches Analgetikum

Sanguinaria canadensis ist ein homöopathisches Mittel aus der Kanadischen Blutwurz, eine mehrjährige Staude, die zu der botanischen Familie der Mohngewächse (Papaveraceae) gehört. Weiterlesen …

Lachesis mutus

Lachesis mutus, Homöopathikum mit Breitbandspektrum

Lachesis mutus (auch Lachesis muta) ist ein homöopathisches Mittel aus dem Gift der Buschmeisterschlangen (Lachesis). Weiterlesen …

Hepar sulfuris calcareum

Hepar sulfuris bei Infektionen und Entzündungen

Hepar sulfuris calcareum ist ein in der Homöopathie besonders häufig eingesetztes Mittel. Es wurde von Dr. Samuel Hahnemann selbst entwickelt und in die Materia medica eingeführt und trägt daher auch häufig den Namenszusatz Hahnemanni. Weiterlesen …

Mercurius corrosivus

Mercurius corrosivus gegen Entzündungen

Mercurius corrosivus ist ein häufig verordnetes homöopathisches Heilmittel. Es wird aus sublimiertem Quecksilberchlorid gewonnen, daher sein Namenszusatz “sublimatus“. Weiterlesen …

Cimifuga racemosa

Mit Cimifuga racemosa gut durch die Wechseljahre

Cimifuga racemosa, auch Traubensilberkerze, Frauenkraut oder Wanzenkraut genannt, ist ein aus Nordamerika stammendes Gewächs, das im Juli blüht. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.