Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Aconitum napellus

Aconitum napellus bei fieberhaften Entzündungen und Schmerzen

Aconitum napellus ist ein oft eingesetztes homöopathisches Mittel. Der Wirkstoff wird aus dem Blauen Eisenhut gewonnen, eine Gebirgspflanze in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Weiterlesen …

Bronchiolitis

Mit Homöopathie Bronchiolitis definitiv heilen

Sobald die kalten Wintertage nahen, steigen auch die Gefahren, sich eine der diversen Erkältungskrankheiten einzufangen. Weiterlesen …

Bluthochdruck, Hypertonie

Homöopathische Hilfe bei Bluthochdruck

Bluthochdruck ist ein in den westlichen Hochkulturen weit verbreitetes Syndrom, eine Volkskrankheit, die mehr oder weniger ausgeprägte gesundheitliche Probleme mit sich bringt. Weiterlesen …

Sepia officinalis

Sepia bei Magen-Darm-Beschwerden, Frauenleiden und Dermatosen

Sepia officinalis (lat. Sepia succus) ist ein Heilmittel, das aus der Tinte des Tintenfischs Sepia officinalis gewonnen wird. Weiterlesen …

Thuja occidentalis

Thuja occidentalis für diverse Leiden und Beschwerden

Der Lebensbaum Thuja occidentalis, auch Abendländische oder Gewöhnliche Thuja genannt, ist ein aus Kanada nach Europa gekommener Zierstrauch. Weiterlesen …

Knollennase, Rhinophym

Das Rhinophym homöopathisch behandeln

Das Rhinophym, eine fortschreitende, krankhafte Veränderung der Nase, ist eine besondere Form der Hautkrankheit Rosazea. Weiterlesen …

Homöopathische Arzneien

Wie werden homöopathische Arzneimittel hergestellt?

Arzneimittelflaschen, Zubereitung homöopathischer Mittel

Strikte Regeln, die Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, in seinen Grundsätzen der Homöopathie beschrieb, bilden die Grundlage für die Herstellung homöopathischer Arzneimittel. Weiterlesen …

Arzneimittel potenzieren

Wie Arzneien der Homöopathie ihre Wirkung erhalten

Homöopathische Potenzierung, GlobuliröhrchenIn der Homöopathie entfalten Arzneistoffe ihre Heileigenschaften durch Potenzieren. Das Potenzieren, auch Dynamisieren genannt, ist ein aufwendiges homöopathisches Verfahren mit dem Ziel, aus einer Urtinktur oder Grundsubstanz ein homöopathisches Heilmittel zu erhalten. Weiterlesen …

Hausmittel Homöopathie?

Leichte Beschwerden selbst behandeln

Selbstbehandlung bei leichten BeschwerdenDie Homöopathie ist eine überaus sanfte Heilmethode. Sie ist für den Organismus absolut ungefährlich und risikofrei. Weiterlesen …

Causticum

Causticum in Neurologie, Rheumatologie, Dermatologie

Causticum oder Ätzkalk ist ein stark wirkendes Heilmittel der Klassischen Homöopathie Hahnemanns. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.