Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Aconitum napellus

Aconitum napellus bei fieberhaften Entzündungen und Schmerzen

Aconitum napellus ist ein oft eingesetztes homöopathisches Mittel. Der Wirkstoff wird aus dem Blauen Eisenhut gewonnen, eine Gebirgspflanze in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Weiterlesen …

Natrium muriaticum

Natrium muriaticum, ein erfolgreiches Polychrest

Natriumchlorid ist ein im Meerwasser natürlich vorkommendes chemisches Element. Es ist ein wesentlicher Bestandteil von Meersalz und bildet die Grundsubstanz für das homöopathische Arzneimittel Natrium muriaticum. Weiterlesen …

Kopfschmerz, Cephalgie

Homöopathische Therapie bei Kopfschmerz und Migräne

Jeder von uns hat in seinem Leben schon irgendwann einmal unter Kopfschmerz gelitten, einem Zustand, der sich in unangenehm stechendem, drückendem oder ziehendem Schmerz im gesamten Kopf oder in Teilen des Kopfes bemerkbar macht. Weiterlesen …

Hydrastis canadensis

Hydrastis canadensis, ein vielseitiges homöopathisches Mittel

Hydrastis canadensis bezeichnet ein aus der in Nordamerika beheimateten Kanadischen Gelbwurz gewonnenes Heilmittel. Weiterlesen …

Kraftlosigkeit, Schwäche

Asthenie homöopathisch besiegen

Unter Asthenie versteht man allgemeine Schwäche und Kraftlosigkeit, die körperlicher oder geistiger Natur sein kann. Weiterlesen …

Geschichte der Homöopathie

Homöopathie gestern und heute

Samuel Hahnemann, Vater der Homöopathie

Moderne Homöopathie, von Samuel Hahnemann im 18. Jahrhundert entwickelt, ist eine mit rein natürlichen Substanzen aus der Welt der Pflanzen, Tiere oder Mineralien arbeitende Heilwissenschaft. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.