Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Respiratorische Insuffizienz

Respiratorische Insuffizienz im Alltag durch Homöopathie besser erleben

Wenn die Lungen längere Zeit das Blut nicht in ausreichender Menge mit Sauerstoff versorgen können, kann eine Atemwegserkrankung zugrunde liegen. Weiterlesen …

Osteitis, Osteomyelitis

Osteitis homöopathisch behandeln

Osteitis ist eine bakterielle Infektion des Knochens, die auf dem Blutweg übertragen werden kann. Sie wird durch eine systemimmanente (systemische) Pathologie ausgelöst und ist auch unter der Bezeichnung Osteomyelitis bekannt, eine Entzündung des Knochenmarks. Weiterlesen …

Osteopenie

Homöopathische Hilfe bei Osteopenie

Osteopenie bezeichnet einen Rückgang der Knochendichte, ist damit ein physiologisch bedingter Zustand. In bestimmten Situationen kann er zu einer Vorstufe zu Osteoporose werden. Weiterlesen …

Lichen ruber planus

Die Knötchenflechte homöopathisch behandeln

Lichen ruber planus ist eine relativ seltene Erkrankung der Haut, deren Ursache bisher noch unbekannt ist. Es handelt sich um eine chronisch-entzündliche Dermatose, die an eine Allergie denken läßt. Weiterlesen …

Spaniomenorrhoe

Wie Homöopathie bei Menstruationsverzögerung helfen kann

Die verzögert eintretende Regelblutung ist eine relativ häufig auftretende gynäkologische Störung. Sie kann in jedem Alter auftreten, trifft aber vorzugsweise junge Mädchen in der Pubertät und Frauen vor Eintritt der Wechseljahre (Menopause). Weiterlesen …

Raynaud-Syndrom (Morbus Raynaud)

Morbus Raynaud homöopathisch behandeln

Das Raynaud-Syndrom, auch als Morbus Raynaud, Reill’scher Finger, Digitus mortuus oder Leichenfinger bezeichnet, ist eine Gefäßerkrankung, bei der es aufgrund von Durchblutungsstörungen zu einer weißlichen Verfärbung der Finger oder Zehen kommt. Weiterlesen …

Parotitis

Parotitis homöopathisch behandeln

Der Begriff Parotitis beschreibt eine Entzündung der Ohrspeicheldrüse (Glandula parotidea). Weiterlesen …

Iritis

Iritis homöopathisch behandeln

Die Iritis ist eine Entzündung der Iris bzw. Regenbogenhaut des Auges. Die Iris trennt die vorderen von den hinteren Augenkammern und steuert den Lichteinfall auf die Netzhaut des Auges, Weiterlesen …

Arsenicum album

Polychrest Arsenicum album

Arsenicum album wird aus wasserfreiem Arsen gewonnen und tritt als wasserlösliches, graues Pulver auf. Bei dem Homöopathikum handelt es sich Weiterlesen …

Luesinum (Syphilinum)

Luesinum gegen Hautleiden und Rheuma einsetzen

Das homöopathische Heilmittel Syphilinum (Luesinum) zählt zu den Nosoden. Es wird aus seröser Flüssigkeit gewonnen, die von syphilitischen Schankern bzw. luetischen Geschwüren entnommen wird. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.