Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Hautriß, Rhagade

Hautrisse homöopathisch behandeln

Hautrisse bzw. Rhagaden sind schmerzhafte Risse, die häufig auf den Lippen, Händen und Füßen erscheinen, und die in erster Linie auf Kälte, Feuchtigkeit oder Kontakt mit Reinigungsmitteln zurückzuführen sind. Weiterlesen …

Extrasystole

Homöopathische Therapie bei Herzstolpern

Die Extrasystole ist eine Herzrhythmusstörung, die je nach dem Ort ihres Auftretens als ventrikuläre Extrasystole (VES, Entstehung in einer der Herzkammern) und supraventrikuläre Extrasystole (SVES, Entstehung in einem der Herzvorhöfe) bezeichnet wird. Weiterlesen …

Bruch, Hernie

Hernien homöopathisch behandeln

Der Bruch oder Eingeweidebruch (lat. Hernie) bezeichnet die Verlagerung von Organen oder Eingeweide aus der Bauchhöhle durch ein angeborenes oder erworbenes Loch in der Bauchwand. Weiterlesen …

Lymphödem

Lymphödeme homöopathisch behandeln

Das Lymphödem ist eine krankhafte Ansammlung von Flüssigkeit zumeist im Bindegewebe. Weiterlesen …

Radiodermatitis

Radiodermatitis homöopathisch behandeln

Die Radiodermatitis oder Strahlendermatitis ist eine durch intensive Bestrahlung der Haut mit ionisierenden Strahlen verursachte Hauterkrankung, die zu lokalen Hautläsionen unterschiedlichen Ausmaßes führt. Weiterlesen …

Herpangina

Herpangina – Behandlung durch Homöopathie

Herpangina (auch Zahorsky-Krankheit) ist eine Viruserkrankung der Mundschleimhaut, die vorwiegend bei Kleinkindern auftritt. Weiterlesen …

Atemnot, Dyspnoe

Bei Dyspnoe homöopathisch Erleichterung bringen

Der Begriff Dyspnoe bezeichnet eine deutlich erschwerte Atemleistung, zu der es in jedem Lebensalter kommen kann. Weiterlesen …

Seborrhoisches Ekzem

Das seborrhoische Ekzem homöopathisch behandeln

Nach Schätzung von Fachleuten gehört das seborrhoische Ekzem, auch unter den Bezeichnungen seborrhoische Dermatitis und Morbus Unna bekannt, eine der weltweit am weitesten verbreiteten Hautkrankheiten. Weiterlesen …

Lycopus

Herzbeschwerden mit Lycopus behandeln

Lycopus europaeus ist ein homöopathisches Heilmittel aus dem Reich der Pflanzen. Weiterlesen …

Keuchhusten

Keuchhusten homöopathisch behandeln

Keuchhusten zählt zu den klassischen Kinderkrankheiten. Die extrem ansteckende Infektion betrifft in erster Linie Säuglinge sowie Kleinkinder unter fünf Jahren. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.