Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Anagallis arvensis

Hautleiden mit Anagallis arvensis behandeln

Die Stammpflanze für das homöopathische Heilmittel Anagallis arvensis ist der Acker-Gauchheil (lat. Anagallis arvensis), auch Sperlings- oder Zeisigkraut und Rotes Grundheil genannt. Weiterlesen …

Digitalis purpurea

Herzbeschwerden mit Digitalis purpurea lindern

Das pflanzliche Homöopathikum Digitalis purpurea wird aus dem roten Fingerhut zubereitet. Weiterlesen …

Curare

Mit Curare neurologischen Störungen entgegenwirken

Das homöopathische Heilmittel Curare darf ausschließlich durch erfahrene Heilpraktiker verordnet und zur Anwendung gebracht werden. Weiterlesen …

Übergewicht

Übergewicht homöopathisch reduzieren

Stoffwechselstörungen wie Übergewicht und Fettsucht sind eine häufige Ursache für Komplexe der Betroffenen bezüglich ihres Aussehens. Weiterlesen …

Augenschmerzen

Augenschmerzen homöopathisch lindern

Beschwerden im Bereich der Augen, wenn auch sie in den meisten Fällen eher harmlos sind, müssen stets so gründlich wie irgend möglich behandelt werden, um Komplikationen zu vermeiden. Weiterlesen …

Sinusitis

Sinusitis homöopathisch behandeln

Die Sinusitis ist eine Entzündung der Schleimhäute im Bereich der Nasennebenhöhlen, Stirnhöhlen und Kiefernhöhlen. Sie kann viralen Ursprungs, bakteriell oder allergisch bedingt sein. Weiterlesen …

Arum triphyllum

HNO-Beschwerden mit Arum triphyllum lindern

Der Wurzelstock des Dreiblättrigen Aronstabs hilft als Arum triphyllum in der Homöopathie, um Beschwerden im HNO-Bereich zu lindern. Weiterlesen …

Cantharis vesicatoria

Cantharis vesicatoria, ein homöopathischer Tausendsassa

Cantharis vesicatoria ist ein häufig eingesetztes homöopathisches Arzneimittel aus dem Reich der Insekten. Weiterlesen …

Tellurium metallicum

Tellurium metallicum bei HNO-Beschwerden, Rheuma und Dermatosen

Die Grundsubstanz des Homöopathikums Tellurium metallicum ist Tellur, ein seltenes chemisches Element mit sowohl metallischen wie nichtmetallischen Eigenschaften. Weiterlesen …

Gicht, Urikopathie

Gicht und Gichtanfälle homöopathisch lindern

Die Homöopathie mit ihren unzähligen, natürlichen Heilmitteln hilft, um Schmerzen durch Arthritis urica bzw. Urikopathie, im Volksmund Gicht genannt, zu lindern und zu stoppen. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.