Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Divertikulitis

Homöopathische Hilfe bei Divertikulitis

Der medizinische Begriff Divertikulitis bezeichnet eine Entzündung von Ausstülpungen der Schleimhaut (Divertikel) im Dickdarm. Weiterlesen …

Tuberculinum avis

Tuberculinum avis bei HNO-Leiden und Atemwegserkrankungen

Tuberculinum avis bezeichnet in der Homöopathie ein homöopathisches Heilmittel, das aus der Kultur des Tuberkelerregers Mycobacterium tuberculosis beim Vogel gewonnen wird. Weiterlesen …

Eugenia jambosa

Aknebehandlung mit Eugenia jambosa

Die Grundsubstanz für das homöopathische Heilmittel Eugenia jambosa liefert der “Rosenapfel” Syzygium jambos, ein Baum der in den Tropen und Subtropen beheimateten botanischen Gattung Syzygium innerhalb der Myrtengewächse (Myrtaceae). Weiterlesen …

Warzen

Warzen homöopathisch behandeln

Warzen sind relativ kleine, harmlose, aber mitunter recht schmerzhafte und in der Regel überaus hartnäckige, lokal begrenzte Geschwulste in der Oberhaut bzw. Epidermis. Warzen sind viralen Ursprungs, Weiterlesen …

Schwächeanfall

Homöopathische Hilfe bei plötzlich absackendem Blutdruck

Der medizinische Begriff Lipothymie bezeichnet ein präsynkopales Unwohlsein mit sensorischen Störungen. Der Laie wird eher von Schwächeanfall sprechen, von einem Kreislaufzusammenbruch, Weiterlesen …

Veratrum album

Veratrum album, ein wirksames Homöopathikum gegen verschiedene Krankheiten

Veratrum album ist ein homöopathisches Arzneimittel, das in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt wird. Es wird aus den Rhizomen der weißen Nieswurz, auch als Weißer Germer bekannt, extrahiert. Weiterlesen …

Antimonium tartaricum

Antimonium tartaricum in Dermatologie und Pneumologie

Antimonium tartaricum steht für das homöopathische Mittel Brechweinstein bzw. Kaliumantimonyltartrat, ein Salz der Weinsäure. Weiterlesen …

Respiratorische Insuffizienz

Respiratorische Insuffizienz im Alltag durch Homöopathie besser erleben

Wenn die Lungen längere Zeit das Blut nicht in ausreichender Menge mit Sauerstoff versorgen können, kann eine Atemwegserkrankung zugrunde liegen. Weiterlesen …

Blatta orientalis

Asthmamittel Blatta orientalis

Blatta orientalis zählt zu den kleineren homöopathischen Mitteln. Besonders beliebt ist es bei Asthmaleiden. Man findet Blatta orientalis zumeist in Form von Dilutionen oder Globuli. Weiterlesen …

Dulcamara

Dulcamara bei Beschwerden durch naß-kaltes Klima

Dulcamara ist ein homöopathisches Arzneimittel pflanzlichen Ursprungs. Mutterpflanze ist der Bittersüße Nachtschatten (Solanum dulcamara), auch Bittersüß oder Hundbeere genannt. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.