Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Lichen ruber planus

Die Knötchenflechte homöopathisch behandeln

Lichen ruber planus ist eine relativ seltene Erkrankung der Haut, deren Ursache bisher noch unbekannt ist. Es handelt sich um eine chronisch-entzündliche Dermatose, die an eine Allergie denken läßt. Der wirkliche Auslöser der auch Knötchenflechte genannten Autoimmun-Erkrankung ist bisher unbekannt, man weiß aber, daß sie nicht ansteckend ist. In vielen Fällen kommt die Erkrankung nach Einnahme bestimmter Medikamente zum Ausbruch, in anderen Fällen kann sie durch Erkrankungen wie Hepatitis C, Diabetes, Dickdarmentzündung und Streß ausgelöst werden.

Lichen ruber planus – Symptome

Lichen ruber planus, die Knötchenflechte, zeigt sich im Bereich der Haut und der Schleimhäute, wo sie starken Juckreiz auslöst und zu Hautausschlag führt. Mögliche Begleiterscheinungen sind Entzündungen der Zunge (Glossitis) und ein Gefühl von Trockenheit im Mund. In seltenen Fällen sind die Schleimhäute im Bereich der Scheide (Vagina) oder des Rektums und die Nägel an Fingern und Füßen oder auch die Kopfhaut betroffen.

Grundbehandlung

Da sich Lichen planus ähnlich einer Allergie im Bereich der Haut und Schleimhäute manifestiert, ist Natrium muriaticum angezeigt. Um die Heilung zu beschleunigen, kann man Natrium muriaticum mit Arsenicum album und Anacardium assoziieren (alle in der Potenz C5) und im täglichen Wechsel zu je 3 Globuli nehmen.

Wenn die Haut gereizt ist

Besonders wirksam, um den Juckreiz zu mildern und die Hautentzündung nicht zu verschlimmern, ist Anacardium orientale. Dieses Mittel wirkt vor allem dann, wenn der Juckreiz durch Kratzen und unter dem Einfluß von Wärme nachläßt. Wenn dagegen die Haut auszutrocknen neigt, produzieren Arsenicum jodatum C9 und Kalium arsenicosum C9 – einmal pro Woche genommen – bemerkenswerte Effekte.

Entzündungen von Mund und Schleimhäuten

Wenn Lichen ruber planus die Schleimhäute im Mund oder der Scheide befällt, ist Mercurius solubilis C9 mit einer Konstitutionsbehandlung zu kombinieren. Bei nässenden Läsionen oder Krusten im Mund wird die Einnahme einer wöchentlichen Dosis empfohlen.

Wann einen Arzt aufsuchen?

Um die Symptome des Lichen ruber planus nicht zu verschlimmern, ist es ratsam, einen Arzt um Hilfe zu fragen, sobald sich erste Hautveränderungen zeigen. Auch bei einem Gefühl von Trockenheit im Mund und starkem Juckreiz am Körper sollte ein Praktiker zu Rate gezogen werden.

Assoziierte Einzelmittel und Indikationen – “Lichen ruber planus”

Assoziierte Einzelmittel

  • Alumina
  • Arsenicum jodatum

Gut zu wissen: Lichen ruber hat wie die meisten Dermatosen schwer identifizierbare Ursachen. In der Behandlung dieser Erkrankung sind homöopathische Präparate wirksam, weil sie die verschiedenen Symptome behandeln können, ohne Nebenwirkungen auszulösen.

 

VN:F [1.9.11_1134]
Bewertung: 2.8 ( 337 Stimmen)
Lichen ruber planus, 2.8 out of 5 based on 337 ratings

Eine Antwort abgeben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.