Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Kraftlosigkeit, Schwäche

Asthenie homöopathisch besiegen

Unter Asthenie versteht man allgemeine Schwäche und Kraftlosigkeit, die körperlicher oder geistiger Natur sein kann. Es handelt sich dabei allerdings nicht um eine vorübergehende Erscheinung, sondern um einen andauernden Zustand des Organismus, und damit um ein eigenes Krankheitsbild. Während man nach genügend Ruhe oder Schlaf wieder körperlich fit ist, hält sich der Zustand der asthenischen Ermüdung dagegen hartnäckig.

Asthenie – Was ist das?

Man unterscheidet 3 Arten der Asthenie: Organisch bedingte Schwäche ist eine Folgeerscheinung eines in seinen Funktionen gestörten Organs. Infektionen wie Hepatitis oder Tuberkulose können ebenso Ursache von dauernder Müdigkeit sein kann wie Bluterkrankungen (Anämie…), Diabetes oder sogar Herzkrankheiten. Die Müdigkeit stellt sich dann vor allem abends ein. Asthenie ist nicht zwangsläufig die Folge von zugrundeliegenden Pathologien, in manchen Fällen sind ständige Erschöpfung und geringe körperliche Belastbarkeit vielmehr die ersten Anzeichen dafür, daß im Körper irgend etwas nicht mehr stimmt.

Der zweite Typ ist die reaktionelle oder funktionelle Asthenie. In den meisten Fällen sind tägliche Verpflichtungen und Streß Auslöser für permanenten Vitalitätsverlust. Der Betroffene fühlt sich in diesem Fall den ganzen Tag, von morgens bis abends, angeschlagen und matt. Er ist extrem reizbar und reagiert auf jedes Geräusch überempfindlich.

Der dritte Astheniker-Typ ist psychischer Art, er betrifft vor allem zu Depressionen neigende Menschen. Sie sind moralisch und körperlich erschöpft, weil sie ein traumatisches Erlebnis wie den Tod eines lieben Menschen oder den Verlust ihrer Arbeitsstelle… hinter sich haben, das sie nur schwer verarbeiten können.

Wie sie sich bemerkbar macht

Zu den charakteristischen Anzeichen von Asthenie gehören Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Muskelschwäche, ein Nachlassen der intellektuellen Leistungsfähigkeit und der Merkfähigkeit sowie ein Rückgang der Libido. Kurz gesagt, Asthenie ist ein Zustand andauernder Erschöpfung. Es gibt keine Altersgruppe, die einen solchen chronischen Erschöpfungszustand nicht kennt. Denn er kann durch die unterschiedlichsten Faktoren ausgelöst werden. Lernende, die unter Asthenie leiden, zeigen Konzentrationsschwäche, sind in ihrer geistigen Leistungsfähigkeit gemindert und ihre Aufnahmefähigkeit ist verringert. Die Betroffenen klagen über andauernde Kopfschmerzen. Sie können sich nicht mehr korrekt ausdrücken, vergessen Wörter und verwechseln Buchstaben.

Die Behandlung von Asthenie durch Homöopathie

Homöopathische Heilmethoden zielen darauf ab, das körpereigene Immunsystem durch natürliche Substanzen zu stärken bzw. zu reaktivieren. Der Organismus braucht keine schädlichen Nebenwirkungen zu fürchten, da keine chemischen Medikamente geschluckt werden. Die Homöopathie arbeitet nach dem Ähnlichkeitsprinzip (“Similia similibus curentur”), d. h. sie sucht Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen. Dementsprechend rufen homöopathische Präparate beim gesunden Menschen ähnliche Krankheitszeichen hervor, wie sie die Krankheit beim Patienten auslöst.

In der Genesungsphase nach einer Infektion nimmt der Betroffene zehn Tage hindurch dreimal täglich 5 Globuli China officinalis C9. Besonders erfolgreich ist die Therapie, wenn der Schwächezustand Folge von heftigem Durchfall ist. Bei körperlicher Überlastung und Überanstrengung nimmt man einen Monat lang zweimal täglich, am besten morgens und abends, 5 Globs. Anacardium orientale C9. Die Behandlungsdauer kann erforderlichenfalls verlängert werden. Anacardium hat sich besonders bei Lernenden bewährt, die unter Asthenie leiden. Bei Kopfschmerzen und nachlassendem Gedächtnis nimmt man einen Monat lang täglich 5 Globs. Kalium phosphoricum C15. Auch in diesem Fall kann die Behandlung bei Bedarf um einen weiteren Monat verlängert werden. Kommen zu den Kopfschmerzen und Gedächtnisstörungen häufiger Durchfall und Haarausfall hinzu, dann ist Phosphoricum acidum C30 das richtige Mittel. Es sollte für die Dauer von drei Monaten in wöchentlichen Einzelgaben genommen werden. Stellt der lernende Patient eine Verschlimmerung seiner Akne und Schlafstörungen fest, sollte er zwei bis drei Monate lang täglich 5 Globs. Selenium metallicum C9 nehmen.

Calcium phosphoricum C15 in einer monatlichen Gabe das ganze Schuljahr hindurch wirkt vorbeugend gegen Konzentrationsschwäche und fehlende Aufnahmefähigkeit. Der unter psychischer und nervöser Erschöpfung leidende, ständig ermattet und abgeschlagen wirkende Schüler oder Student nimmt Zincum metallicum C7 bis C9, und zwar in zwei täglichen Gaben. Auch Anacardium orientale C9 in zwei Gaben täglich täglich hilft, wenn die intellektuelle Leistungsfähigkeit gemindert ist und der Betroffene sich gegenüber seiner Umgebung aggressiv zeigt. Durch Streß und Lampenfieber insbesondere während der Vorbereitung auf ein wichtiges Ereignis (z. B. eine Prüfung) ausgelöste körperliche und geistige Kraftlosigkeit und Schwäche bekommt man sehr gut mit Gelsemium C9 in den Griff, das am Vorabend und Morgen des Ereignisses genommen wird. In Perioden, die besonders intensive Arbeitslast ankündigen, nimmt man in zwei täglichen Gaben eine Kombination aus Phosphoricum acidum C7, Kalium phosphoricum C7 H und Gelsemium C9.

Wann einen Arzt aufsuchen?

Kinder, die einen Zustand extremer Ermüdung zeigen, sollten dem Arzt vorgestellt werden. Auch Schwangeren und Stillenden, die mit permanenter Müdigkeit und Schwäche zu kämpfen haben, wird der Arztbesuch dringend empfohlen. Besteht der Ermüdungszustand weiterhin trotz mehrstündigem Schlaf, ist es nicht überflüssig, die Gründe medizinisch abklären zu lassen. Ist der Betroffene auch nach vierwöchiger Behandlung immer noch nicht fit, sollte er erneut beim Arzt vorstellig werden. Verminderung bzw. Verlust der Libido, Frigidität und Impotenz müssen durch einen Spezialisten abgeklärt werden. Wer schließlich unter starkem Gewichtsverlust leidet und parallel dazu über ständig schmerzende Gelenken klagt, wer sich mit Fieber und  Unwohlsein und Übelkeit plagt, sollte sich ebenfalls in die Hände eines Arztes begeben.

 

Assoziierte Einzelmittel und Indikationen – “Kraftlosigkeit, Schwäche”

Assoziierte Einzelmittel

 

Gut zu wissen: Die Homöopathie ermöglicht nicht nur der Asthenie vorzubeugen, sie lindert auch ihre Symptome. Junge Menschen, bei denen Mutlosigkeit und Traurigkeit im Vordergrund steht, die anhaltend über körperliche wie geistige Müdigkeit klagen, einen Depressionen ähnlichen Zustand zeigen, wird Phosphoricum acidum C7 bis C9 verordnet, das zweimal täglich zu nehmen ist.

 

 

VN:F [1.9.11_1134]
Bewertung: 3.1 ( 7 Stimmen)
Kraftlosigkeit, Schwäche, 3.1 out of 5 based on 7 ratings

6 Beiträge zu “Kraftlosigkeit, Schwäche

  1. Pingback: Natrium muriaticum, Natriumchlorid in der Homöopathie | Homöopathiewelt

  2. Pingback: Anonymous

  3. Mein Name ist Candan Imran, ich bin 35 Jahre alt, habe zwei Kinder im alter von 6 und 1 Jahr. Seit der ersten Schwangerschaft leide ich unter ständiger Kraftlosigkeit. Ab der Geburt wurde es schlimmer. Dazu kamen ständige Müdigkeit, Überempfindlichkeit, Panikattacken, Ängste vor allem wegen meiner Kinder, ich bin oft aggressiv und genervt, überempfindlich gegenüber Stress, das alles macht sich vor allem körperlich bemerkbar. Auf einmal bin ich viel anfälliger. Ich hatte bereits Thrombosen die mir Operativ entfernt wurden, starker Haarausfall, ständig juckende, verkrustete und rötliche Haut (nur die Kopfhaut und Gesicht sind davon betroffen). Gelenk und Knochen schmerzen, Muskel schmerzen, Sehschwäche die sich ab und zu mal bemerkbar macht, schon mal verkrampfen meine Muskeln und Knochen in Händen und Nacken, ich versinken manchmal so tief in Gedanken, das sich alles dreht und ich das Gefühl habe, ich verlasse jeden Moment meinen Körper, Verlustängste sowie das Gefühl in allem zu versagen, meine Kinder nicht ausreichend beschützen zu können sind sehr schlimm, das schlimmste Gefühl ist aber Hilflosigkeit. Wenn man sich nicht wehren kann oder darf, vor was auch immer und sich minderwertig und schlimmeres fühlt. Ich habe bereits mehrere Untersuchungen hinter mir, mein großes Blutbild war immer wieder in Ordnung, körperlich wurde ich intensiv untersucht ohne irgendwelche besonderen Ergebnissen. Es war immer alles in Ordnung. Können sie mir bitte sagen welches homöopathische mittel am ehesten auf mich zu trifft ? Ich würde gerne mal es auf diese weise jetzt versuchen in angriff zu nehmen, in der Hoffnung, das es mich so weit aufbaut, so das ich die kraft habe gegen alles anzukämpfen und die Motivation zu finden endlich gegen all das etwas tun zu können und nicht mehr die angst zu haben, ich verfalle in eine so tiefe Depression, so das ich nicht mehr raus komme. Ich möchte endlich wieder in der Lage sein nach Lösungen zu suchen und zu finden.

    • Hallo Imran. Versuchen Sie mit Sepia d12. Das ist eine Große Frauen homöopathische mittel.Sehr hilfreich bei Depressionen nach Entbindung. Googeln sie selber und lesen Sie über die Sepia. Das kann ihnen nur helfen. Zum verlieren haben sie nicht. Wünsche gute Besserung

  4. Pingback: Homöopathische Mittel gegen Haarausfall und Alopezie | Homöopathiewelt

  5. Hallo mein Name ist Gabriele Koch und ich bin 53 Jahre alt,ich leide sehr unter Kraftlosigkeit und ich bin so schlapp das ich meinen Altag nicht mehr bewältigen kann.Welches Mittel ist das richtige für mich

Eine Antwort abgeben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.