Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Veratrum album

Veratrum album, ein wirksames Homöopathikum gegen verschiedene Krankheiten

Veratrum album ist ein homöopathisches Arzneimittel, das in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt wird. Es wird aus den Rhizomen der weißen Nieswurz, auch als Weißer Germer bekannt, extrahiert. Veratrum album wird zur Behandlung von Magenerkrankungen und bestimmten gynäkologischen Leiden verschrieben, hilft aber auch bei Krampfneigung und häufigen Ohnmachtsanfällen. Der Einsatz des Weißen Germers sollte mit äußerster Vorsicht erfolgen, da die Pflanze hochgradig giftig ist und somit in höheren Dosen unverträglich wirken kann.

Lebensmittelvergiftung

Wenn eine Lebensmittelvergiftung die Ursache von Gastroenteritis ist, bei der es zu alarmierenden Anzeichen wie schwerem akuten Durchfall kommt, sollten dem Betroffenen Veratrum album gegeben werden. Das homöopathische Mittel ist besonders empfehlenswert bei Lebensmittelvergiftung durch den Verzehr von Meeresfrüchten, Fisch und Schalentieren. Die Alarmsignale können mit einem Kälteschauer verbunden sein, der den ganzen Körper durchläuft und bei dem sich ein Gefühl von Magenvölle einstellt.

Dysmenorrhoe

Bei schmerzhafter Regelblutung oder ungewöhnlich stark fließender Monatsblutung kann Veratrum album C15 das hormonale Gleichgewicht wiederherstellen. Das Mittel sollte ab dem ersten Tag der Menstruation genommen werden, damit Beschwerden wie Unwohlsein und Übelkeit gar nicht erst auftreten. Man kann auch dann zu Veratrum album greifen, wenn der Menstruationszyklus Krämpfe verursacht, bei denen sich die Betroffene unter den Schmerzen krümmt, und sich nur besser fühlt, wenn sie in liegender Position die Beine an den Körper heranzieht.

Reisedurchfall

Reisedurchfall, auch Turista genannt, ist ein häufiges Leiden von Urlaubern in tropischen Ländern. Es handelt sich um eine besonders schmerzhafte Form von Durchfall, die meistens mit Übelkeit und Erbrechen einhergeht. Der bildhaft unter dem Spitznamen “Montezumas Rache” bekannte Durchfall kann mit Veratrum album behandelt werden, sobald sich auch nur geringste Symptome der Erkrankung zeigen.

Choleraähnlicher Durchfall

Manche besonders schwere Formen von Durchfall erinnern von ihren Symptomen her an Cholera. Es kommt zu großen Stuhlmengen, schmerzhaften Koliken und besonders starker Dehydratation, der durch viel Flüssigkeitszufuhr unbedingt Rechnung getragen werden sollte. In diesem Fall braucht der Patient vier- bis sechsmal täglich Veratrum album C5. Bei jeder Einnahme nimmt er drei Streukügelchen.

Dosierung bei Magen-Darm-Störungen

Kommt es im Zusammenhang mit einer Gastroenteritis zu schweren und schmerzhaften Durchfällen, ist der Patient schweißgebadet, erhält er eine Dosis Veratrum album C9. Eine Regeldosis besteht aus 5 Streukügelchen (Globuli), zu Anfang halbstündlich zu nehmen, mit zunehmender Besserung können die Einnahmeabstände dann vergrößert werden.

Dosierung bei Blutstuhl

Darmblutungen gehen in der Regel mit großer Schwäche einher, der Patient leidet unter Schüttelfrost und ist in kalten Schweiß gebadet. In dieser Zeit hat der Patient ein besonders großes Verlangen nach viel frischer Luft. Abhilfe kann Veratrum album C4 schaffen, alle zehn Minuten genommen. Stimulanzien und anregende Substanzen sollte der Patient in dieser Zeit meiden. Veratrum album wirkt blutungstillend und sollte bei Darmblutungen erst abgesetzt werden, wenn die Blutungen wirklich zum Stillstand gekommen sind.

Empfehlungen im Zusammenhang mit Krampfneigung

Spasmophilie, die Neigung zu Krämpfen, ist eine weitere Pathologie, bei der Veratrum album helfen kann. Konvulsionen, Tetanie, schmerzhafte und heftige Kontrakturen und Krämpfe können ohne weiteres mit dem Weißen Germer behandelt werden. In der Tat ist dieses Mittel in seiner homöopathischen Form in der Lage, dem Patienten nach einer Krise zu schneller Besserung zu verhelfen.

Einzelmittel und Indikationen – “Veratrum album”

Assoziierte Einzelmittel

  • Aconitum napellus
  • Antimonium crudum
  • Arsenicum album
  • Baptisia tinctoria
  • Bromum
  • Cactus grandiflorus
  • China officinalis
  • Cocculus indicus
  • Croton tiglium
  • Cuprum metallicum
  • Dioscorea villosa
  • Dulcamara (Solanum d.)
  • Erigeron canadensis
  • Ignatia amara
  • Magnesium carbonicum
  • Magnesium muriaticum
  • Murex purpurea
  • Pareira brava
  • Petroleum
  • Phosphorus
  • Platinum metallicum
  • Juniperus sabina
  • Sanguinaria canadensis
  • Zincum metallicum

Indikationen

  • Durchfall, Diarrhoe
  • Menstruationsschmerzen (Dysmenorrhoe)
  • Gastroenteritis, Magen-Darm-Grippe
  • Spasmophilie, Muskelkrampf (nervöser)

Gut zu wissen: Veratrum album wirkt in der Vorsorge von Herz-Gefäß-Erkrankungen präventiv. Das Mittel ist überaus effektiv, um Entzündungen zu beruhigen, es hilft, Thrombozytenaktivität zu bremsen und wirkt bei Angiogenese regulierend. Veratrum ist ein wahrer Jungbrunnen für Körper und Geist. Der Weiß Germer hält die Knochenmasse in der Balance, baut Körperfette ab, schützt die Nerven und wirkt vorzeitiger Alterung entgegen.

 

VN:F [1.9.11_1134]
Bewertung: 0.0 ( 0 Stimmen)

Eine Antwort abgeben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.