Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Stannum metallicum

Lungenerkrankungen mit Stannum metallicum behandeln

Stannum metallicum ist ein homöopathisches Heilmittel auf der Basis von Zinn. Es bringt Besserung bei zahlreichen Beschwerden mit Bezug zum Atmungstrakt. Bronchitiden, bei denen der Patient immer wieder von quälendem, rasselnden Husten geplagt wird, gehören zu denjenigen infektiösen Lungenerkrankungen,  die mit Stannum metallicum behandelt werden können.

Bronchitis-Behandlung

Stannum metallicum (homöopathisches Kürzel: stann.) ist stets dann angezeigt, wenn der Kranke große Mengen Schleim abhustet, wie es z. B. bei chronischen und akuten Bronchitiden der Fall ist. Die meisten auf eine Infektion der Atemorgane hinweisenden Symptome können mit Hilfe von Stannum metallicum behandelt werden. Wenn der Patient ein Fremdkörpergefühl in der Kehle hat, so daß er Atemnot verspürt und stark einatmen muß, um dem Körper den nötigen Sauerstoff zu liefern, kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass sich ein Husten mit Auswurf von zähem Schleim bildet. Die rechtzeitige Einnahme von Stannum metallicum kann dazu beitragen, dass die Schleimproduktion im Rahmen bleibt. In der Lungenheilkunde ist zähflüssiger, dicker Schleim, der an Luftröhre und Kehlkopf klebt und in großen Mengen abgehustet wird, ein Symptom, bei dem Stannum metallicum lindernd eingesetzt werden kann.

Hilfe bei Schmerzen im Brustraum

Stannum metallicum ist das richtige homöopathische Heilmittel, um Schmerzen entgegenzuwirken, die bei Hustenanfällen speziell im Brustraum entstehen. Akute und chronische Bronchitis, Pseudokrupp und Asthma gehören zu den großen Anwendungsgebieten dieses Mittels. Wenn der Kranke beim Atmen oder im Schlaf auf der linken Seite stechende Schmerzen verspürt, sollte er zu einer Gabe Stannum metallicum C15 greifen. Bei krampfartigen Schmerzen nimmt er 5 Globuli. Die Einnahme kann wiederholt werden, sobald sich eine neue Schmerzkrise einstellt.

Die Dosierung bei Bronchitis und krampfartigem Husten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert die chronische Bronchitis als „Husten und Auswurf an den meisten Tagen während mindestens drei Monaten in zwei aufeinander folgenden Jahren”. Zu den typischen Anzeichen der chronischen Bronchitis gehört schleimig-eitriger und klebriger Auswurf Abhilfe bringt Stannum metallicum C15. Drei Monate lang werden morgens und abends je 5 Globuli genommen. Wenn der Patient krächzt und von derart starken Hustenanfällen gepeinigt wird, daß er  starke Bauchschmerzen bekommt, kann er zu Stannum metallicum C6 greifen. Kitzelt und juckt es im Hals, so daß sich der Betroffene räuspern muß und krampfhaft versucht, einen vermeintlichen Fremdkörper abzuhusten, ist dabei vor allem nächtlicher Auswurf grünlich gefärbt, kann Stannum metallicum C6 genommen werden.

Einnahmeempfehlungen zu Stannum

Stannum metallicum wird in der Regel als Globuli oder Dilution angeboten. Es gibt die Arznei aber auch in Form von Trinkampullen und Tropfen, Zäpfchen und Salbe. Stannum metallicum ist ein homöopathisches Arzneimittel, das auch während der Schwangerschaft und in der Stillphase genommen werden kann. Bei Erkrankungen der Atemorgane und bei Lungenleiden kann Stannum völlig nebenwirkungsfrei helfen, sofern es korrekt angewandt wird. Wie alle homöopathischen Arzneimittel sollte Stannum metallicum nicht zusammen mit den Mahlzeiten genommen werden. Auch sollte während der Behandlung auf den Konsum von stimulierenden Erzeugnissen, die Tabak und ätherische Öle enthalten, wie z. B. Kaffee und Pfefferminze, verzichtet werden.

Und wenn Besserung ausbleibt?

Patient, die sich bereits in homöopathischer oder allopathischer Behandlung befinden, aber keine Besserung ihres Gesundheitszustands feststellen, sollten zu Stannum metallicum greifen. Stetiger Gewichtsverlust einhergehend mit schmerzhaftem Spannen und Ziehen in den Gliedern, dazu erhöhte Körpertemperatur und Fieber  sollte zur Einnahme eines geeigneten homöopathischen Heilmittels Anlass geben.

Wann einen Arzt aufsuchen?

Bei besonders heftiger Schleimsekretion und Blutspuren im Sputum, bei Würgereiz bis hin zu Atemnot sollte der Kranke einen Arzt aufsuchen. Leichtes Fieber gepaart mit mehr oder weniger präzisen Schmerzen im Brustraum, Kopfschmerzen oder plötzliche Lähmung der Hände oder Füße erfordern sofortige ärztliche Behandlung.

Einzelmittel und Indikationen – “Stannum metallicum”

Assoziierte Einzelmittel

  • Ammonium carbonicum
  • Antimonium tartaricum
  • Blatta orientalis
  • Carbo vegetabilis
  • Carbo vegetabilis
  • Grindelia robusta
  • Hydrastis canadensis
  • Kalium carbonicum
  • Medorrhinum
  • Natrium sulfuricum
  • Pertussinum
  • Pyrogenium
  • Senega
  • Silicea
  • Sulfur
  • Sulfur jodatum
  • Thuja occidentalis
  • Tuberculinum

Indikationen

  • Bronchitis

Gut zu wissen: Stannum metallicum gehört zu den beliebtesten homöopathischen Arzneimitteln zur unterstützenden Therapie obstruktiver und infektiöser Lungenerkrankungen, wie etwa Bronchitis und Pseudokrupp, die einen intensiven Erschöpfungszustand bewirken.

VN:F [1.9.11_1134]
Bewertung: 3.3 ( 6 Stimmen)
Stannum metallicum, 3.3 out of 5 based on 6 ratings

Eine Antwort abgeben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.