Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Folliculinum

Hormonstörungen mit Folliculinum behandeln

In der modernen Medizin werden Synthesehormone immer häufiger eingesetzt: oral einzunehmende Kontrazeptiva, Methoden zur Regularisierung des Menstruationszyklus, Stimulierung der Fruchtbarkeit sind nur einige wenige Beispiele für ihren Gebrauch. Ihr Einsatz ist aber nicht frei von Risiken, denn diese Hormone werden nicht vollständig durch den Organismus abgebaut. Daher auch die zahlreichen Nebenwirkungen, darunter Hormonstörungen und Allergien. Die Homöopathie ist eine wirkliche Alternative, sanft und nebenwirkungsfrei. So kann vermieden werden, daß es zu solch unangenehmen Begleiterscheinungen kommt. Ein exzellentes Mittel in diesem Zusammenhang ist Folliculinum.

Folliculinum – Kurzbeschreibung

Folliculinum ist ein homöopathisches Heilmittel, ein synthetisch hergestelltes Östrogen. Es findet seinen Ursprung in Follikulin, neben Östradiol eines der wichtigsten weiblichen Geschlechtshormone. Das homöopathische Heilmittel Folliculinum wird durch infinitesimale, homöopathische Verdünnung dieses Östrogens gewonnen. Sein Haupteinsatzgebiet ist die Gynäkologie. Folliculinum ist angezeigt, um die körperlichen und geistigen Begleiterscheinungen eines Überschusses von Östrogen im Körper auszugleichen.

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Folliculinum ist angezeigt, um den Menstruationszyklus vor allem von jungen Mädchen zu regulieren. Dieses Heilmittel wird unter anderem auch verschrieben, um prämenstruelle Syndrome wie Migräne, Schmerzen in den Brüsten und Krämpfe im Unterbauch zu behandeln. Folliculinum dämpft alle übrigen psychischen und physischen Symptome, die mit diesem Syndrom zusammenhängen. Unter anderem nimmt dieses homöopathische Arzneimittel nervöse Spannung, depressive Zustände, Gewichtszunahme und ödemartige Schwellungen. Es ist schließlich und endlich eine gute Lösung zur Begegnung von Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl, Verstopfung und Durchfall, wie sie vor den Regeln erscheinen können.

Intermenstruelle Blutungen und Wechseljahre

Folliculinum lindert schmerzhafte und überaus starke Regelblutung. Dieses Heilmittel wird verschrieben, um die Symptome der Wechseljahre zu behandeln, darunter Palpitationen, Nachtschweiß und vaginale Trockenheit. Folliculinum ist ferner ein beliebtes homöopathisches Mittel bei unerfülltem Kinderwunsch. Es hilft den Hormonspiegel anzuheben und wirkt regulierend nach einer Hormontherapie. In der Tat bringt die Einnahme von Östrogenen zahlreiche Nebenwirkungen mit sich, darunter Hormonstörungen, Bluthochdruck und sogar Krebs. Folliculinum neutralisiert überschüssigen Östrogenspiegel im Organismus. Das Mittel ist angezeigt, um gynäkologischen Beschwerden zu begegnen, etwa Zysten, Fibrome, schmerzende Eierstöcke oder auch Schmerzen in der Lendenwirbelgegend.

Dosierungsempfehlung im Zusammenhang mit PMS

Zur Behebung des prämenstruellen Syndrom wird empfohlen, in der Woche vor der Regelblutung zu einer Dosis Folliculinum C15 zu greifen. Je nach Symptomenbild kann Folliculinum mit Lac caninum kombiniert werden. Bei Schmerzen in den Brüsten empfiehlt es sich, Folliculinum C15 mit Lac caninum C9 zu assoziieren. 5 Globuli von beiden Mitteln täglich helfen der Betroffenen schnell und sicher.

Dosierungsempfehlung bei Störungen im Zusammenhang mit den Wechseljahren

In der prämenstruellen Phase wird in der Regel Folliculinum C7 empfohlen. Üblich sind 5 Globuli in den ersten 13 Tagen des Zyklus’. Ab dem 14. Tag kann die Behandlung durch Luteinum C5 oder Progesteron C5 vervollständigt werden. Bis zum ersten Tag der Regelblutung wird jeweils eine Dosis genommen. Diese Behandlung ist ungefährlich für den Organismus und kann 2 Jahre hindurch beibehalten werden. Um der Frau in den Wechseljahren zu helfen, wird der behandelnde Arzt oder Homöopath die Behandlung individuell anpassen. Häufigste Symptome in dieser Zeit sind schwere Beine, aber auch plötzliche Gewichtszunahme.

 

Assoziierte Einzelmittel und Indikationen – “Folliculinum”

Assoziierte Einzelmittel

  • Actaea racemosa
  • Ambra grisea
  • Asterias rubens
  • Bovista lycoperdon
  • Graphit, Graphites
  • Lac caninum
  • Lachesis mutus
  • Murex purpurea
  • Natrium muriaticum
  • Platinum metallicum
  • Pulsatilla pratensis
  • Zincum metallicum

Indikationen

  • Wechseljahre, Klimakterium, Menopause
  • Mittelschmerz
  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)
 

FOLLICULINUM jetzt bei medpex bestellen

 

Gut zu wissen: Manche Frauen leiden unter Störungen der Persönlichkeit. Diese zeigen sich in Individualitätsverlust, die Betroffenen stehen physisch und moralisch permanent unter Druck und fühlen sich ihren Mitmenschen völlig ausgesetzt. Die Einnahme von homöopathischen Mitteln wie Folliculinum erlaubt, diese Symptome zu vermindern, indem sie den Willen der Patientin stärken.

 

 

VN:F [1.9.11_1134]
Bewertung: 3.0 ( 189 Stimmen)
Folliculinum, 3.0 out of 5 based on 189 ratings

Eine Antwort abgeben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.