Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Benzoicum acidum

Miktionsstörungen und Hyperurikämie mit Benzoicum acidum behandeln

Benzoicum acidum ist ein homöopathisches Mittel aus dem Reich der Mineralien. Es bezeichnet die sublimierte Säure des Benzoeharzes. Diese organische Verbindung kommt in verschiedenen Industriebereichen zur Anwendung, von der Kosmetikindustrie über die Pharmazeutik bis hin zur Lebensmittelindustrie, als Duftstoff, Weichmacher, Konservierungsmittel…  In der Natur ist die Benzoesäure weit verbreitet. Man findet dieses Benzolprodukt in Harzen und ätherischen Ölen, in vielen Pflanzen, im Steinkohlenteer und eben im Benzoeharz, von dem sie ihren Namen hat. Heutzutage wird Benzoesäure aber hauptsächlich auf synthetischem Wege hergestellt. Die Ausgangssubstanz Benzol, ein aromatischer flüssiger Kohlenwasserstoff, findet hauptsächlich in der Herstellung von Teerfarben, Waschmitteln und Insektiziden Verwendung. Das aus dieser Substanz zubereitete homöopathische Heilmittel Benzoicum acidum (auch Acidum benzoicum) passt am besten zu Erkrankungen der Harnwege und zu Stoffwechselstörungen.

Urologie

Benzoicum Acidum (hom. Kürzel: benz-ac) findet ein breites Anwendungsfeld in der Urologie. Am häufigsten wird es in der Prophylaxe der Zystitis oder Blasenentzündung eingesetzt, eine Infektion, die zumeist bakteriellen Ursprungs ist. Aber auch im akuten Stadium der Entzündung hilft dieses Mittel. Wenn der Patient unter Schmerzen beim Wasserlassen klagt, ständigen Urindrang zeigt und sein Urin dunkel und von bräunlicher Farbe ähnlich dem Urin des Pferdes ist, wenn der Urin Eiterspuren aufweist und darüber hinaus extrem übel riecht, dann ist Benzoicum acidum angezeigt. Außerdem kann Benzoicum acidum auch Kindern mit Enuresis verschrieben werden.

Stoffwechselstörungen

Benzoicum acidum ist bei Hyperurikämie wirksam. Diese Stoffwechselstörung bezeichnet eine krankhafte Ansammlung von Harnsäure im Blut, so dass es zu Harnsäure-Ablagerungen (Lithiasen) und Steinleiden in Blase, Nieren und Galle kommt. Benzoicum acidum behandelt daneben auch Gicht, die sich in heftigen Schmerzen tief in den Gelenken, hauptsächlich der großen Zehe, Finger, Knie, Knöchel oder Füße manifestiert.

Empfohlene Dosierung in der Urologie

Zur Behandlung der Blasenentzündung, bei der es zu dunkelbraun gefärbtem und übel riechendem Urin kommt, wird dreimal täglich Benzoicum acidum C5 genommen (je drei Globuli, außerhalb der Mahlzeiten). Zur Behandlung von Enuresis (Bettnässen) beim Kind, helfen Gaben zu je 3 Globuli Benzoicum acidum C9, dreimal pro Tag.

Empfohlene Dosierung bei Stoffwechselstörungen

Bei Hyperurikämie oder Gicht morgens beim Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen je drei Globuli Benzoicum acidum C9 lutschen. Die mit der Erkrankung einhergehenden Schmerzen dürften direkt nach der ersten Einnahme wie verflogen sein.

 

Assoziierte Einzelmittel und Indikationen – “Benzoicum acidum”

Indikationen

  • Nierenkolik
  • Blasenentzündung, Zystitis (Cystitis)
  • Hyperurikämie
  • Lithiasis, Steinleiden
  • Prostataleiden
 

ACIDUM BENZOICUM bei medpex kaufen

 

Gut zu wissen: Da Benzoicum acidum Stoffwechselerkrankungen sehr gut behandeln kann, ist das Mittel auch bei Rheuma, Gelenkschmerzen, Sehnenentzündungen und Handgelenksganglion wirksam.

 

 

VN:F [1.9.11_1134]
Bewertung: 0.0 ( 0 Stimmen)

Eine Antwort abgeben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.