Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Allium cepa

HNO-Erkrankungen mit Allium cepa heilen

Die Wirkprinzipien von Allium cepa in der Behandlung der Nasenschleimhautentzündung sind derart mächtig, daß es sich auf diesem Gebiet um eines der beliebtesten homöopathischen Heilmittel handelt. Dieses homöopathische Heilmittel kann in unterschiedlichen Darreichungsformen im Handel gefunden werden, darunter homöopathische Streukügelchen und Zäpfchen, Trinkampullen und Verreibungen. Allium cepa ist das homöopathische Arzneimittel aus der Küchenzwiebel, deren Knolle in dem Bereich für ihre ätherischen Öle Beliebtheit erlangt hat. 

Allium cepa bei medpex

Allium cepa – Leitsymptome

In der Homöopathie ist Allium cepa eines der besten Heilmittel bei HNO-Beschwerden in Kombination mit Nasenfluss, der häufig farblos ist und brennt, und tränende Augen ohne Juckreiz.  Andere Symptome sind Niesen, Heiserkeit und sogar ein Gefühl von Wundsein im Hals, die den Betroffenen veranlasst, beim Husten seine Hand gegen seinen Kehlkopf drücken.

Die Einnahme von Allium cepa erfolgt im Einvernehmen mit einem Arzt oder Homöopathen, nach gründlicher Untersuchung des Patienten.  Allium cepa wird möglichst außerhalb der Mahlzeiten genommen. Um die Wirkung des Mittels nicht zu hemmen, wird für die Dauer der Behandlung auf stimulierende Erzeugnisse wie Tabak und Kaffee verzichtet. Globuli wirken besser, wenn sie unter die Zunge gelegt werden, wo man sie langsam zergehen lässt.

Empfohlene Dosierungen

Bei der Rhinitis, ob allergiebedingt oder infektiös, hängt die letztliche Dosis des Homöopathikums Allium cepa von den individuellen Symptomen ab.  Im Falle der infektiösen Rhinitis kann man drei Tage hindurch alle zwei Stunden zu 5 Globuli Allium cepa C9 greifen.

Handelt es sich dagegen um eine allergiebedingte Rhinitis, beträgt die ideale Dosis täglich 5 Globuli Allium cepa C9 oder C15. Die Behandlung wird einen Monat vor der Pollenflugsaison gestartet.  Es ist übrigens erwähnenswert, dass diese homöopathische Behandlung ohne weiteres auch während der Schwangerschaft und Stillzeit möglich ist.

Kombination mit anderen homöopathischen Mitteln

Allium cepa kann zusammen mit anderen homöopathischen Mitteln verschrieben werden, um die Wirksamkeit der Behandlung zu verstärken.  Bei einer Allergie mit einer laufenden Nase und häufigem Niesen kann Alium Cepa mit Apis mellifica kombiniert werden.  Es wird mit Nux vomica assoziiert, wenn Schnupfen oder Erkältung das Ergebnis einer Verkühlung sind, hingegen mit Aconitum napellus, wenn trockene Winde der Auslöser sind.  Manchmal ist hohe Luftfeuchtigkeit für die Infektion verantwortlich zu machen. In diesem Fall muss Dulcamara zusammen mit Allium cepa genommen werden.

Allium cepa bei anderen Atemwegsinfekten

Allium cepa hilft bei Schnupfen, Erkältung und Rhinitis, daneben aber auch bei Heuschnupfen und Bronchitiden. Von dem erfahrenen Homöopathen wird es auch bei bestimmten Formen von Laryngitis verordnet.

Homöopathische Arzneien kaufen

Assoziierte Einzelmittel und Indikationen – “Allium cepa”

Assoziierte Einzelmittel

  • Arsenicum album

Indikationen

  • Rhinitis, Schnupfen, Nasenschleimhautentzündung, Katarrh

Gut zu wissen: Allium cepa wirkt direkt auf die Schleimhäute und hilft somit bei einer  laufenden Nase, wenn der Hals gereizt ist und die Augen tränen. 

 

VN:F [1.9.11_1134]
Bewertung: 3.0 ( 23 Stimmen)
Allium cepa, 3.0 out of 5 based on 23 ratings

Eine Antwort abgeben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Sie können folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.