Retrouvez-nous
Homéopathie Facebook Homéopathie Twitter
Werbung

Gonalgie homöopathisch behandeln

Allgemeine Schmerzempfindungen im Kniegelenk nennt der Fachmann Gonalgie oder auch Gonarthralgie. Verschiedene Faktoren können die Ursache für dergleichen Gelenkschmerzen sein. Weiterlesen …

Follikulitis homöopathisch behandeln

Bei der Follikulitis handelt es sich um eine Entzündung des Haarfollikels (Haarbalgs) bzw. der Haarwurzelscheide. Grundsätzlich können alle mit Haaren besetzten Körperteile von dieser Erkrankung betroffen sein. Weiterlesen …

Wie Homöopathie bei Palpitationen Erleichterung bringt

Als Palpitationen werden generell alle unangenehm empfundenen Wahrnehmungen des eigenen Herzschlags bezeichnet. Dazu gehören langsames und schnelles Herzklopfen, Herzrhythmußstörungen, Herzstolpern… Weiterlesen …

Hämaturie homöopathisch behandeln

Mit dem Begriff Hämaturie oder auch Erythrurie verbindet der Mediziner Blutspuren im Harn, die mehr oder weniger stark sein können. Weiterlesen …

Das Pfeiffer-Drüsenfieber homöopathisch behandeln

Das Pfeiffersche Drüsenfieber, im Volksmund als Kußkrankheit oder Studentenkrankheit bekannt, ist eine hochgradig ansteckende Viruserkrankung. Weiterlesen …

Schilddrüsenfehlfunktion homöopathisch behandeln

Dysthyreose, die Schilddrüsenfehlfunktion, ist eine Pathologie, an der weit mehr Frauen als Männer erkranken. Am stärksten betroffen sind aber Frauen über 60 Jahren. Weiterlesen …

Homöopathische Heilmittel bei Schlafapnoe

Schlafapnoe ist ein Krankheitsbild, bei welchem der Patient durch wiederholte nächtliche Atempausen im Schlaf mit Sauerstoff unterversorgt ist. Weiterlesen …

Analfissuren mithilfe der Homöopathie behandeln

Der Afterriß ist eine winzige Verletzung oder ein länglicher Einriss des am Ausgang des Rektums liegenden Afterkanals (Anoderm). Die häufigste Ursache dieser Pathologie ist harter Stuhl, Weiterlesen …

Enuresis homöopathisch behandeln

Enuresis oder Bettnässen, das ungewollte Urinieren hauptsächlich nachts, ist eine der häufigsten Störungen im Kleinkindalter. Zumeist sind es Kinder bis zu einem Alter von 5 Jahren, Weiterlesen …

Sonnenallergie homöopathisch verhindern

Die Sonnenallergie oder polymorphe Lichtdermatose (PLD) manifestiert sich, wie ihr Name vermuten läßt, hauptsächlich im Sommer. Weiterlesen …

Pollenfluganzeige
Pollenflugkalender
Werbung
Aktuelle Kommentare
Copyright © 2011 - 2014 Homöopathie - Alle Rechte vorbehalten | Linkpartner | Impressum - Kontakt
Pathologie und Homöopathie sind zwei fest miteinander verbundene Wissenschaften. Während die medizinische Disziplin "Pathologie" die Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen (Krankheitslehre) beschreibt, versteht sich die Homöopathie als eine sanfte Methode zur Heilung von Krankheiten. Die klassische Homöopathie ist eine auf dem Ähnlichkeitsprinzip fußende, ganzheitliche Heilmethode (Similia similibus curentur oder „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt“), die den Patienten in seiner Gesamtheit betrachtet. Jede Krankheit findet so ihre eigene, auf den Patienten abgestimmte Therapieform.